Diese Angaben dienen ausschließlich zur Information und nicht zu Navigationszwecken oder zur Flugvorbereitung! PDF Download

Betreiber: UL-Flieger Uehrde e.V. Semmenstedter Strasse 7 38170 Uehrde
Adresse Navi: K17, 38170 Uehrde "Semmenstedter Strasse 7" eingeben
und Richtung Semmenstedt ca. 1,8 km weiter"
Ortskennung: Uehrde Info
Koordinaten: N 52°06´03; E 10°44´17;
Koordinaten
Google Maps:
52.100903, 10.740986
Gute Seite
live glider:
live.glieder.org
Lage: 1,5 km Westlich von Uehrde
Höhe: 415 ft NN / 126,5 Meter NN
Zulassung: § 6
Landebahn: Länge der gesamten Bahn 15x266m Amtsangabe.
Landung auf 09 15x266m. Landung auf 27 15x266m. Start auf 09 15x266m. Start auf 27 15x342m
( Landung auf 09: "342m" mit ausrollen / Start 27: der Bereich vor der Piste darf zum Start mit benutzt werden)
Belag: Gras Zustand = 2- von 1 bis 6 , wobei 1 sehr gut ist
Richtung: 09 / 27
Platzrunde: Südliche, 1000 ft. MSL , Einflug möglichst aus Südlicher Richtung
Anflugkarte: Download hier klicken ( AIP angenähert )
Fluplatzdaten: Download hier klicken
Flugplatzwetterdaten: Webseite hier klicken
Frequenz/Kanal: Kanal 127,110 Frequenz 127,1083mhz
Gafor: 08 / 20 http://www.dwd.de
Bei Google Suche eingeben "Gafor kostenlos" und den mit www.dwd "link" benutzen
Ortungshilfe: 14 Windräder ca. 1,2 km West Nord-West
Betriebszeiten: PPR 0173-9784118 oder über Funk
Flugplatztelefon: PPR 05332 8149999 nicht immer besetzt "Lange Klingeln lassen"
Tanken: PPR "kann Organisiert werden"
Zoll: NEIN
Betriebsarten: UL Betrieb §6 NfL I 312 / 12
Landegebühr: 4,00 Euro "Mitglieder und Partnervereine frei"
Besonderheiten Anflug: Überflug der Ortschaft Uehrde/Semmenstedt vermeiden!!
Unterstellmöglichkeiten: Leider nur im Aussenbereich
Übernachtungen: Weiter hier klicken Kann organisiert werden oder mit Zelt am Platz
Restaurant: in Semmenstedt max. 2,5 km
Bemerkungen: 3 km Nord-Oestlich ist ein Landschaftsschutzgebiet.
Kontakt: Telefon 0173-9784118 (PPR) bzw 0173-8982637.
Auflagen:

Ortsfremde Luftfahrzeugführer dürfen den Sonderlandeplatz nur benutzen, wenn diese eine Gesamtflugzeit von mindestens 100 Stunden nachweisen können. Von dieser Beschränkung ausgenommen sind Luftfahrzeugführer, die durch einen mit dem Gelände vertrauten Fluglehrer in die besonderen Platzverhältnisse im Flug eingewiesen und vertraut gemacht worden sind.